Aktuelle Mitteilungen rund um Corona & Neue Buchungsbedingungen


Wichtige Mitteilung


P&O verlängert Kreuzfahrt-Pause bis Anfang 2021

 

München, 21.09.2020

Sehr geehrte Gäste,

P&O Cruises hat gestern die Verlängerung der Betriebspause bis Anfang 2021 bestätigt.

Alle Karibikkreuzfahrten werden bis Ende Januar 2021 und alle Kreuzfahrten von und nach Southampton bis Februar abgesagt, mit Ausnahme der Arcadia und Aurora, die bereits bis zum Ende ihrer geplanten Weltreisen im Frühjahr abgesagt wurden.
 

P&O Cruises Präsident Paul Ludlow sagte hierzu:
„Angesichts der sich entwickelnden Einschränkungen für Reisen aus dem Vereinigten Königreich ist es leider notwendig, diese Reiserouten zu streichen.
Diese weiteren Stornierungen variieren je nach Schiff sowie Komplexität und Länge der Reiserouten, Beratung und Handlungsempfehlungen bezüglich der Anlaufhäfen und der aktuellen Verfügbarkeit von Flügen.
Wir beobachten die Gesamtsituation weiterhin genau und werden Kreuzfahrten wieder durchführen, wenn sich die Gelegenheit dazu ergibt und dies realisierbar ist.“
Ludlow bestätigte zudem, dass das Unternehmen mit einigen der "brillantesten Köpfe sowohl in der Wissenschaft als auch in der Regierung auf höchster Ebene" an verbesserten Gesundheitsprotokollen arbeitet, die in Kraft treten werden, sobald das Unternehmen seine Tätigkeit wiederaufnimmt.
 

Alle betroffenen Gäste bzw. deren Reisebüros werden von uns individuell mit allen Informationen und Details zu Stornierungen und Umbuchungen kontaktiert.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es aufgrund des aktuell sehr hohen Arbeitsaufkommens zu Verzögerungen kommen kann.

Vielen Dank für Ihre kontinuierliche Unterstützung!
Ihr P&O Cruises Team
 

 


 

P&O verlängert Kreuzfahrt-Pause bis zum 11. November 2020


München, 12.08.2020

Sehr geehrte Gäste,
 
in Anerkennung der Leitlinien des Foreign & Commonwealth Office (FCO) hat sich P&O Cruises dazu entschlossen, die Betriebspause bis zum 12.11.2020 zu verlängern und auch zwei lange Reiserouten, die im Januar 2021 abfahren sollten, abzusagen.
 
In dem neuesten Video des Unternehmens sagte P&O Cruises-Präsident Paul Ludlow: "Es ist klar, dass es nicht ratsam für uns ist, den Betrieb wiederaufzunehmen, solange die Leitlinien in Kraft sind. Neben der Absage aller Kreuzfahrten bis zum 12.11.2020 werden wir leider auch die Karibik- und Südamerika-Kreuzfahrt der Aurora sowie die Weltreise der Arcadia absagen. Angesichts der langfristigen Planung in Verbindung mit der Komplexität und Länge dieser Langstreckenrouten und den sich entwickelnden Grenzbeschränkungen müssen wir sicherstellen, dass wir uns an die Leitlinien in ihrer jetzigen Form halten. Ich weiß, dass vor allem diese Januar-Kreuzfahrten besondere Urlaube sind, und wir bedauern die Enttäuschung, die diese Absagen hervorrufen werden, sehr. Wir arbeiten weiterhin mit Gesundheitsbehörden auf höchster Ebene sowie mit dem Verkehrsministerium, EU Healthy Gateways und der Cruise Lines International Association (CLIA), dem weltgrößten Verband der Kreuzfahrtindustrie, zusammen. Wir werden alle anwendbaren Richtlinien befolgen, um unsere ohnehin schon strengen Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit unserer Gäste und Besatzung weiter zu verstärken und wir werden den Betrieb erst dann wiederaufnehmen, wenn ein anerkanntes System in Kraft ist. Grundsätzlich werden wir bewährte Praktiken innerhalb der Reisebranche übernehmen.“
 
Alle betroffenen Gäste bzw. deren Reisebüros werden von uns individuell mit allen Informationen und Details zu Stornierungen und Umbuchungen kontaktiert.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es aufgrund des aktuell sehr hohen Arbeitsaufkommens zu Verzögerungen kommen kann.

 
Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Treue
Ihr P&O Cruises Team


Oceana verlässt P&O Cruises Flotte


München, 08.07.2020

Sehr geehrte Gäste,
 
P&O Cruises hat bestätigt, dass die Oceana die Flotte von P&O Cruises ab Juli dieses Jahres verlassen wird. 
 
P&O Cruises Präsident Paul Ludlow sagte hierzu:
"Während wir und viele unserer Gäste die Oceana vermissen werden, ermöglicht uns dieses Vorgehen, uns auf unsere verbleibenden Schiffe zu konzentrieren. Zudem wird die Kapazität der Flotte mit der Auslieferung der Iona Ende dieses Jahres und ihrem Schwesterschiff, das für 2022 geplant ist, wieder erweitert. […] Es tut mir sehr leid, die Gäste, die auf der Oceana gebucht waren, zu enttäuschen, aber ich hoffe, dass sie eine ähnliche Urlaubsalternative finden werden, sei es ein Urlaub ab Southampton oder ein Flug-/Kreuzfahrtprogramm.“
 
Alle betroffenen Gäste bzw. deren Reisebüros werden von uns individuell mit allen Informationen und Details zu Stornierungen und Umbuchungen kontaktiert.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es aufgrund des aktuell sehr hohen Arbeitsaufkommens zu Verzögerungen kommen kann.

 
Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Treue
Ihr P&O Cruises Team



P&O verlängert Kreuzfahrt-Pause bis zum 15. Oktober 2020

 

München, 02.06.2020

Sehr geehrte Gäste,

P&O Cruises verlängert die Betriebspause bis zum 15.10.2020.

Die Reederei konzentriert sich aktuell darauf, in enger Abstimmung mit allen relevanten öffentlichen Gesundheitsbehörden, eine weitere Verbesserung der bereits strengen Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle des Unternehmens umzusetzen und genehmigen zu lassen.

Hierzu sagte P&O Cruises Präsident Paul Ludlow:

„Als Unternehmen liegt unser operativer Schwerpunkt nicht auf der Frage, wann wir wieder in See stechen können, sondern auf der Frage, wie wir ein umfassendes Wiederanlaufprotokoll entwickeln können, das die Sicherheit und das Wohlergehen aller an Bord, unsere Besatzung und unsere Gäste, sicherstellt und unseren Gästen trotzdem einen fantastischen Urlaub beschert. Wir arbeiten mit Regierungs- und Industriegremien auf höchstmöglicher Ebene zusammen, wie z.B. Public Health England (PHE) und den US Centers for Disease Control and Prevention (CDC), um jeden Aspekt eines Urlaubs bei uns zu überprüfen und einen geeigneten Rahmen von Richtlinien und Verfahren festzulegen. Unser Bestreben ist es, die optimale Vorgehensweise bei der Handhabe von COVID-19 in der Reisebranche anzunehmen. Da sich die Welt weiterhin an diese globale Krise anpasst, haben wir leider die Entscheidung getroffen, so schwierig es auch ist, unsere Betriebspause für alle Abfahrten bis einschließlich 15. Oktober 2020 zu verlängern. Es tut uns sehr leid für die Enttäuschung, die dies bei vielen unserer Gäste auslösen wird.“

Alle betroffenen Gäste bzw. deren Reisebüros werden von uns individuell mit allen Informationen und Details zu Stornierungen und Umbuchungen kontaktiert.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es aufgrund des aktuell sehr hohen Arbeitsaufkommens zu Verzögerungen kommen kann.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Treue

Ihr P&O Cruises Team

 



München, 24.04.2020

Sehr geehrte Gäste,

als Folge der anhaltenden Auswirkungen des Coronavirus, hat P&O Cruises beschlossen die Aussetzung aller Kreuzfahrten bis einschließlich 31.07.2020 zu verlängern.
Angesichts der derzeitigen Ausgangssperren und Richtlinien der Regierungen weltweit, welche aktuell von Reisen abraten, sehen wir es als notwendig an, die Aussetzung unserer Reisen zu verlängern.

Wir bedauern sehr, unseren Gästen aktuell nicht wie gewohnt ein unvergessliches Urlaubserlebnis bieten zu können, werden dies aber wieder tun, sobald es die globalen Richtlinien erlauben.
Daher verfolgen wir stets die sich entwickelnden Ratschläge sowie die Einschränkungen in den Anlaufhäfen weltweit, um abzuwägen wann und wie wir unsere Schiffe wieder in Betrieb nehmen können.

In Erwartung von etwas mehr Klarheit über die längerfristigen Auswirkungen von COVID-19 und den Zeitplan für die Rückkehr der Welt zur Normalität, arbeiten wir an einem Plan für künftige Reiserouten.
Zudem werden wir dafür sorgen, dass ein zukünftiger Urlaub mit P&O Cruises den Richtlinien entspricht, um alle an Bord befindlichen Personen zu schützen, ohne den Genuss und das Erlebnis der Gäste zu beeinträchtigen.  Diese neuen strengen Maßnahmen werden in Kraft treten, sobald wir unsere Schiffe wieder in Betrieb nehmen.

 

Alle betroffenen Gäste bzw. deren Reisebüros werden von uns individuell mit allen Informationen und Details zu Stornierungen und Umbuchungen kontaktiert.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es aufgrund des aktuell sehr hohen Arbeitsaufkommens zu Verzögerungen kommen kann.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Treue

Ihr P&O Cruises Team

 


Müchen, 16.03.2020

Angesichts der sich zuspitzenden Situation um das Coronavirus und der Empfehlungen der Cruise Lines International Association (CLIA) an alle Reedereien, freiwillig, vorübergehend für 30 Tage ihre Anläufe von US-Häfen auszusetzen,

hat P&O Cruises sich entschieden, alle Kreuzfahrten ab sofort (16.03.2020) bis zum 11.04.2020 einzustellen.

Alle Schiffe, ausgenommen der Azura, werden nach Southampton zurückkehren.

Alle betroffenen Gäste bzw. deren Reisebüros werden von uns individuell mit allen Informationen und Details zu Stornierungen und Umbuchungen kontaktiert, bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es aufgrund des aktuell sehr hohen Arbeitsaufkommens zu Verzögerungen kommen kann.

Bitte beachten Sie unsere Geschäftszeiten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und maritime Grüße

Ihr Team P&O Cruises